Start Japanisch

Dein Raketenstart in die japanische Sprache

Die Zeichen lesen, Filme/Serien im Original verstehen, sich mit Japanern unterhalten...


Japanisch können, das wär's!

Japanischlernen macht etwas mit dir. Es eröffnet dir neue Möglichkeiten, privat und beruflich.

Eine Reise nach Japan ist bereits ein Highlight - aber stell dir folgende Situationen vor: Du bist in Japan und kannst dich mit den Leuten auf Japanisch verständigen - nicht so wie die "normalen" Touristen, die sich mit Händen und Füßen und ein paar Wörtern Englisch irgendwie durchschlagen. Experience: unbeschreiblich . 

Du wirst zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen, und der Personalverantwortliche spricht dich an, wieso du so eine seltene Sprache lernst - eventuell hat er dich sogar deswegen eingeladen. Du stichst aus der Menge, du bist interessant.  

Und zu guter Letzt: sei ehrlich, die Zeichen, die wie eine Geheimschrift aussehen, entziffern zu können, ist schon extrem gutes Gefühl. Und wenn du dann nach und nach die Zusammenhänge begreifst, weil du aufgrund deines Wissens z.B. die Namen und tiefere Bedeutung hinter Filmen verstehst, bist du Japan ein großes Stück näher gekommen.


Wäre da nur nicht dein Kollege namens innerer Schweinehund, der des öfteren ungefragt sagt: 

  • ich habe keine Zeit
  • regelmäßig lernen geht bei mir nicht
  • Japanisch ist so eine schwierige Sprache, das lerne ich nie
  • ich bin nicht gut im Sprachen lernen
  • ich würde ja gerne, aber bei mir in der Nähe gibt es keine Möglichkeit dazu

Diesem grunzenden bellenden Etwas hältst du in Zukunft Folgendes entgegen:

Du schaust nun deinen Lieblingsfilm/Lieblingsserie endlich auf Japanisch im Original an oder unterhältst dich mit deinen japanischen Freunden - und es fühlt sich extrem gut an!  

Denn: es stärkt dich und dein Selbstbewusstsein, weil du endlich mal etwas lernst, das DU dir ausgesucht hast und nicht, weil du es für die Schule lernen musstest. Du hast dich getraut, etwas zu tun, das andere nicht machen oder nicht durchziehen. Japanischlernen ist etwas, das du für DICH tust, das dir nicht nur kurzfristig etwas bringt.  

Be special - lerne Japanisch!


Dein Weg zur japanischen Sprache

Dein Motivator

Aufschieberitis? Motivation im Keller? Dagegen gibt es wirksame Mittel - und ich schrecke nicht davor, sie bei dir anzuwenden.  

Du hast kein fotografisches Gedächtnis?  

Ich auch nicht - und habe es trotzdem geschafft!

Mit meinen Tipps/Tricks bekommst du auch das schwierigste Symbol in dein Gehirn! Und das ohne Anstrengung.

Dein Fortschritt

Darf ich vorstellen? Deine neue Superkraft: Japanisch

Ein roter Faden, dich ohne Frustration an die japanischen Sprache zu binden.

Verständliche Erklärungen, sie alle zu merken (Grammatik, Vokabeln, Kanji)

Ein Schritt nach dem anderen. Dann klappts auch mit dem Japanisch. 

Schon bald kannst du erste Wörter verstehen, selbständig Sätze bilden und dich verständigen.  

Dein Spaß

Lerne Japanisch mit Märchen, Geschichten aus dem Alltag, Dialoge zum Anwenden.

Wörter, Grammatik, Zeichen seitenweise ohne Abwechselung - das gibt es bei uns NICHT! 

Mit Übungen, die Spaß machen und dein Gehirn auf Trab halten

Erhalte nebenbei auch interessante Hintergrundinfos zu Land und Leuten.

Nach zwei Wochen beim A1.1 online Kurs sagt Stefan Glück:

"Muss es noch einmal sagen, der Kurs is wirklich super aufgebaut. Hatte schon viele Englischkurse, die im Vergleich zu hier ziemlich unmotivierend waren und um einiges komplizierter aufgebaut waren. Besonders die Gramatikerklärungen von Manuela gefallen mir sehr gut. Stoppe bereits beim Animegucken immer wieder Sätze, die ich denke zu verstehen bzw. ein Wort verstanden zu haben!"

Wie es mir ging

Lerne effizient und erreiche dein Ziel

Meine Japanisch-Lern-Karriere begann schleppend und war anfangs mit wenig Erfolg gekrönt. Dies lag an mir und auch an der Lehrperson. Ich war zu faul, hatte "keine Zeit", die Lehrerin ZU nett und schwierig bis teilweise nicht zu verstehen. Und das passierte mir nicht nur einmal. Den Anfang (Schrift, grundlegende Grammatik und Vokabeln), den meine Kursteilnehmer in 4 Monaten schaffen, hatte ich erst nach 3 Anläufen und 3 Jahren hinter mir... Auch die höchste Prüfung für Japanisch, den JLPT N1 schaffte ich erst nach 4 Mal Antreten und war dazwischen schon FAST am Aufgeben.

Von den Kursen in Japan war ich großteils sehr begeistert - schließlich lernt man dort ziemlich intensiv. Leider gab es hierzulande keine Möglichkeit, die Sprache so zu lernen, wie ich es mir damals gewünscht hätte, nämlich mit:

  • Leicht verständlichen Erklärungen, 
  • Hausaufgaben, 
  • Tests, Übungen, 
  • interessanten Texten, 
  • Lernhinweisen (How to)

- und zwar all das so, dass ich als deutscher Muttersprachler etwas damit anfangen konnte und NICHT extrem viel Zeit damit vergeudete, Vokabeln nachzuschlagen und den Satz/Text trotzdem noch nicht zu verstehen. 

Kurz, all das, was ich mir als Anfänger der japanischen Sprache beim Lernen gewünsch hätte, bekommst du jetzt als Rundumpaket bei mir. Mit unbegrenztem Zugriff.

Deine Manuela Ito-Loidl, japanischlernen.at

Was Carina Schaffer, Wien, so besonders am A1 Kurs gefallen hat:

Ich muss sagen, der Onlinekurs ist wunderbar aufgebaut und die Lernunterlagen sind genau richtig! Es geht zu Beginn um Wiederholungen. Solange bis man die Zeichen erkennt und schreiben kann, ohne viel darüber nachzudenken. Die Videos kann man sooft ansehen wie man will und wie es nötig ist. Das hat mir wirklich gut gefallen. Man kann auch mitten im Kurs etwas vom Anfang wiederholen. Im Kurs an der Uni musste man sich an den Fortgeschrittenen orientieren und die Anfänger blieben teilweise auf der Strecke. Mit den Videos kann ich gemütlich in meinem eigenen Tempo lernen. Auch die kleinen Übungen und ein Wortsuchspiel machen Spaß und erhöhen die Lernmotivation!  

Den Kurs würde ich jedem empfehlen der sich für die Japanische Sprache und Schrift interessiert. Wenn man die Schrift schon lesen kann, dann ist es wesentlich einfacher sich die Grammatik und Sprache anzueignen. Und es macht Eindruck! Wie viele Europäer können schließlich japanische Silbenschrift lesen!?

Die Nihongo Gakuen Schule bietet die Möglichkeit auf jedem Niveau einzusteigen und sich fortzubilden. Nutzt diese Möglichkeit und verwirklicht eure Ziele!  

Wie funktioniert's?

Dein Videokurs mit Hausaufgaben, Tests und 24-Stunden-Kontaktmöglichkeit stellt sich vor

Lerne mit Videos

Schritt für Schritt erkläre ich dir:  

Was - Wörter, Grammatik, Aussprache  

Wie - Selbst Sätze bilden  

Warum - Genaue Erklärung jedes Wortes/Satzes, damit du genau weißt, warum etwas genau so gesagt wird  

Wo / Wer - dann ist die richtige Anwendung ganz natürlich und du sagst das richtige Wort zur richtigen Zeit zur richtigen Person

Sei aktiv dabei

Mach dir Notizen, höre dir die Dialoge an, mach die Hausaufgaben und Wiederholungen. 

Stelle rund um die Uhr Fragen in der Gruppe und finde dort auch deinen Lernpartner.

Bleib dran

Fang jetzt an und mach einfach weiter - dann kommt auch der Erfolg. Tun, machen, ist das Stichwort! Den Erfolg darfst du ruhig feiern - mit japanischem Essen zum Beispiel.  

Was Teilnehmer in meinen Kursen gelernt haben

Claudia Seidl A1.1 online Kurs

Nach 8 Wochen Kurs habe ich mich getraut, 2 Japanerinnen am Bahnhof anzusprechen und ihnen auf Japanisch erklärt, welcher der richtige Bus nach Graz ist. 

Warum ich diesen Kurs gekauft habe: Ich habe schon öfter versucht, autodidaktisch Japanisch zu lernen, bin aber immer wieder gescheitert weil ich irgendwann nicht mehr weiter wusste und die Motivation wieder verloren habe. Besonders praktisch für mich (berufstätig mit unterschiedlichen Dienstzeiten) ist der Online-Kurs, da ich mir die Zeit selbst einteilen kann und nicht an einen Ort gebunden bin.

Was mir besonders geholfen hat: Besonders gut gefällt mir, dass nicht nur stur und langweilig Vokabeln und Grammatik eingetrichtert werden, sondern dass der Unterricht lebendig und abwechslungsreich ist. Die Erklärungen sind leicht zu verstehen und es sind Immer wieder Geschichten und praktische Beispiele (Alltagssprache, usw) eingebaut. Man bleibt motiviert, weiter zu machen.

Birgitt Heinl A1.1, A1.2, A1.3, A2.1, diverse Workshops und Kanji-Kurs  

Auf der Suche nach einem Japanischkurs? Suche beendet, denn du hast Manuela gefunden. In ihren Kursen wird sie dir auf geduldige und humorvolle Art alles vermitteln, was du wissen möchtest: Hiragana, Katakana, die von uns allen geliebten Kanji, Grammatik und Vokabeln. Dazu bekommst du eine Menge Infos über japanische Kultur und das Leben in Japan, liest kleine Geschichten und lernst in Rollenspielen das Anwenden der Sprache.  

Möglicherweise schreckt dich der Preis etwas ab und du denkst: „He, ich hab schon billigere Kurse gesehen.“ Mag schon sein, aber einen besseren Sensei findest du dort nicht – Manuela kannst du auch außerhalb der Kurszeiten mit Mails oder per Facebook quälen ;) Erfolgserlebnisse sind garantiert (wenn du fleißig bist ): Ich konnte nach dem A1.1 Kurs schon eine kleine Geschichte auf Japanisch verfassen. 

Roswitha Gubin A1.1, A1.2 und Kanji-Kurs

"Du erklärst die Kanji und die Grammtik so toll!  

Es macht richtig Spaß wieder zu lernen (und ich bin früher nie gern in die Schule gegangen). Aber die Videos sind einfach soooo interessant!  

Danke, dass du so viel Zeit und Mühe in die Videos steckst 😊" 

Petra Jauslin A1.0 und A1.1 online Kurs 

Warum ich diesen Kurs gekauft habe: Mit einem Kind und einem intensiven Job war es mir nicht möglich, bei einem normalen Kurs teilzunehmen. Ich hatte aber schon als kleines Kind mit Japan Kontakt und wollte schon immer die japanische Sprache lernen.

Was mir besonders gut gefallen hat: Die vielen kleinen aber so interessanten „Nebenbemerkungen“. Manuela vermittelt uns nicht nur die „Wörterbuchübersetzung“, sondern wie ein Wort tatsächlich angewendet wird - eben der kulturelle Kontext. Das ist nicht nur interessant (und zeigt mir ihr enormes Wissen über Japan), sondern hilft auch, sich die Vokabel viel besser zu merken. Die Betreuung ist auch super – Manuela beantwortet Fragen innerhalb weniger Stunden!



Das Einsteiger Intensivpaket inkl. dem Hiragana-Katakana-Kurs gibt es zu diesem Preis nur bis 30.09.2018.

Wenn du endlich eine Sprache FÜR DICH lernen willst anstatt für die Schule, oder weil dir jemand anderer gesagt hast, dass du dies und jenes lernen musst, dann sei dabei!